Wo Rauch ist

Man kann nicht gerade behaupten, dass sich die beiden Königreiche Pitoria und Brigant friedlich gesinnt sind. Genau genommen ist vor allem Brigant keinem Königreich friedlich gesinnt. Inmitten dieser Spannungen versuchen fünf junge Leute ihren Weg zu finden. Die brigantische Prinzessin Catherine, die den pitorianischen Thronfolger heiraten soll, aber eigentlich ihren Leibgardisten Ambrose liebt, der wiederum wegen Verrats gesucht wird. March, ein Diener, der den Untergang seines Volkes rächen möchte, der Dieb Edyon, der von seiner wahren Herkunft erfährt, und dann ist da noch die Dämonenjägerin Tash, die als erste entdeckt, dass hinter Damönenrauch mehr steckt, als sie alle je vermutet hätten. Und plötzlich haben diese fünf das ganze Schicksal ihrer Welt in der Hand.


Sally Green – Kingdoms of Smoke: Die Verschwörung von Brigant
In „Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant“ sind nicht nur fünf junge Leute für das künftige Schicksal der Königreiche verantwortlich, die Geschichte wird auch abwechselnd aus fünf Perspektiven erzählt. Dabei gelingt es Sally Green jedem Charakter eine eigene Stimme zu geben, ohne, dass der Lesefluss gestört wird oder man den jeweiligen Faden eines Handlungsstrangs verliert. Allerdings ist man durch die verschiedenen Sichtweisen den Protagonisten immer ein Stück voraus und kann sich ab etwa zwei Dritteln des Buches ungefähr ausrechnen, was passieren wird. Nichtsdestotrotz hält die Autorin das Spannungslevel relativ hoch, was auch an den Charakteren liegt, von denen man unbedingt wissen möchte, wie es für sie weitergeht. Hinzu kommt, dass Sally Green quasi im Vorbeigehen oder im Vorbeischreiben diverse Charaktere schafft, die sich ohne jede Hervorhebung in die Handlung einfügen.

Mitleid mit ihren Haupt- und Nebencharakteren kann man der Autorin dabei nun wirklich nicht vorwerfen. Die Geschichte beginnt mit einer Hinrichtung und frei nach dem Motto „Leichen pflastern seinen bzw. ihren Weg“ erleben einige der Charaktere das Ende der Geschichte nicht mehr. Dabei schreckt Sally Green auch vor Grausamkeiten nicht zurück, die deutlich beschrieben werden. Was für den Leser stellenweise hart zu ertragen ist, führt aber dazu, dass die Umstände und Bedingungen der erzählten Welt umso deutlicher werden. Die fünf Protagonisten sind in diesem Zusammenhang auf sich allein gestellt, können niemandem trauen, was die Verzweiflung ihrer Situation besonders betont. Das Buch ist zwar als Jugendbuch ausgezeichnet, was auch am Alter der Protagonisten liegen mag, allerdings erscheinen die Grausamkeiten für ein Buch, das sich an Jugendliche wendet, doch etwas viel. Für junge Erwachsene dagegen bietet die Geschichte schon eher spannenden Fantasy-Lesestoff.

Sally Green: Kingdoms of Smoke – Die Verschwörung von Brigant (Übersetzung von Alexandra Ernst), 2019, 544 Seiten, dtv Junior
ISBN 978-3-423-76263-2 (Taschenbuch)
18,95 Euro

ISBN 978-3-423-43641-0 (e-Book)
16,99 Euro

Das Buch wurde mir durch Vorablesen von dtv Junior zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s